Ankreidung Nr.12

„Ich war 19 und hatte ein Tinder-Date. Wir haben uns am Luisenplatz getroffen und waren dann im Vapiano essen, es lief bis dahin ganz gut. Danach hat er mir angeboten, mich nach Hause zu fahren und ich habe eingewilligt. Als ich mich dann verabschieden wollte, küsste er mich. Ich fande es auch erst einmal gar nicht schlimm, bis er mich weiter küsste und meine Hand an sein Genital drückte. Ich zog meine Hand sofort zurück und meinte, ich gehe jetzt heim. Er packte mich am Arm und ich sagte zu ihm, dass ich es nicht will. Dann sagte er zu mir: „Stell dich doch nicht so an, du bist doch so eine, das sehe ich dir ganz genau an. Du willst es doch auch.“ Er war Polizist.

Nein heißt Nein! Man sieht einer anderen Person nicht an, was sie will und hat kein Recht sie irgendwie zu überreden. 🙅🏻‍♀️
Leider gibt es unter jeder Berufsgruppe Menschen, die sexuell belästigen und respektlos gegenüber anderen sind. Polizisten*innen bilden keine Ausnahme, aber es ist wichtig im Kopf zu behalten, dass nicht alle so sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: