Ankreidung Nr.33

Ich war ca. 14 und mit einer Freundin in der Bahn unterwegs, an der Haltestelle Nordbad stieg dann ein ca. 30 Jähriger Mann ein und setzte sich zu uns auf den 4-er gegenüber von mir. Er trug eine kurze Sportshorts. Nach circa einer Haltestelle bemerkte ich, wie er die ganze Zeit Augenkontakt zu mir suchte. Als ich ihn angeschaut habe, schaute er auf seine Shorts, sodass ich auch hinschaute. Er zog die Shorts ein Stück nach oben und entblößte sein Stück. Ich und meine Freundin waren geschockt, bekamen einen Lachflash und stiegen aus. Heute denke ich ganz anderes darüber. Das war keine lustige Situation, sondern respektlos und ekelerregend.

Anderen die Genitalien zu zeigen, ohne dass diese das wollen ist falsch. Dabei ist es irrelevant, aus welchen Gründen dies geschieht.
Exhibitionistische Handlungen sind nach §183 StGB zudem auch strafbar: (1) Ein Mann, der eine andere Person durch eine exhibitionistische Handlung belästigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
Frauen können bisher nur für Erregung öffentlichen Ärgernisses und für Belästigung der Allgemeinheit bestraft werden, nicht aber für exhibitionistische Handlungen.

2018 gab es in Deutschland 8199 polizeilich erfasste Fälle exhibitionistischer Handlungen und Erregung öffentlichen Ärgernisses.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: