Ankreidung Nr.40

Ich war nachts auf dem Weg nach Hause, Richtung Eberstadt. Irgendwann hat sich ein Mann sehr nahe neben mich gesetzt und seine Hand zwischen unsere Beine gelegt. Anfangs dachte ich, ich würde mir das einbilden und habe auch nichts gesagt. Irgendwann hat er dann angefangen, mein Bein zu streicheln. Daraufhin bin ich immer weiter zur Seite an die Scheibe gerückt. An der Carl-Ulrich-Str. ist er dann plötzlich aufgesprungen und aus der Bahn gerannt und ist dann auf der Straße weiter gelaufen.

Dieses Statement kommt vielen von uns bekannt vor. Belästigung in öffentlichen Verkehrsmitteln gehört für viele leider zum Alltag. Dabei wird jedoch jedes Mal wieder eine Grenze überschritten, die respektiert werden muss!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: