Ankreidung Nr.44

Ich war 19 und fuhr mittags mit der Straßenbahn zu einer Freundin. Ich hatte schon die ganze Zeit das Gefühl, von einem Mann (um die 30) angestarrt zu werden. An der Landskronstraße stieg ich aus und lief los, er folgte mir den ganzen Weg. Als er sogar zum gleichen Mehrfamilienhaus abbog, kam mir das schon sehr komisch vor, aber ich dachte, er wohne dort vllt auch. Als ich zur Tür rein ging, schnellte auf einmal seine Hand nach vorne und griff mir unter den Rock. Ich war so perplex, dass ich nicht mal etwas sagen konnte. Er drehte sich um und rannte weg. Er musste extra deshalb mit mir ausgestiegen sein…

In so einem Moment keine Reaktion zu zeigen, ist nicht verwerflich! Jemand Fremden bis nach Hause zu verfolgen und unter den Rock zu greifen, ist mehr als verwerflich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: