Ankreidung Nr.104

Hey, danke erstmal, dass ihr überhaupt so etwas macht. Ich möchte hier erzählen, dass mich schon seit ein paar Jahren ein Mann versucht, zu belästigen. Er wohnt an der gleiche Haltestelle wie ich und ich muss ihn öfters an der Haltestelle sehen oder sonst irgendwo und jedes Mal, wenn ich ihn sehe, guckt er mich so richtig ekelhaft pervers an und sagt: „uffff was geht so“. Der Mann ist mindestens 40 Jahre alt. Er könnte mein Vater sein. Ich ignoriere es jedes Mal, weil, als ich versucht habe, ihm zu sagen, dass er damit aufhören soll, meinte er zu mir „das gefällt dir doch auch bestimmt. Ich tue dir ja nichts schlechtes“ und hat sich direkt gefreut, dass ich mit ihm geredet habe.

Hierbei muss man nicht von versuchter Belästigung sprechen, sondern kann es als stattfindende Belästigung betiteln.
Durch das Ignorieren ist klar, dass die Betroffene das Verhalten des Mannes ablehnt. Trotzdem weiter zu machen, kann nicht gerechtfertigt werden. Schon gar nicht damit, dass er denkt, es würde ihr gefallen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: