Ankreidung Nr.127

Es ist nachvollziehbar, dass man die Gefühle einer anderen Person nicht verletzen und eine Freundschaft nicht gefährden möchte.
Aber wem es bei Körperlichkeiten um das beidseitige Wohlergehen und Einverständnis geht, der versteht, dass es kein Ausdruck von Willen ist, wenn die andere Person durch Reglosigkeit unbeteiligt an dieser „Zweisamkeit“ ist.
Es hat nichts mit Freundschaft zu tun, wenn man dem anderen nicht achtsam gegenüber ist.

Hey ihr 🙂
Mir ist noch eine Geschichte eingefallen, die ich gerne teilen will.
Das ist nur 6-7 Jahre her, ich war so 19/20 Jahre alt. Ein Freund von mir lud mich in seine Wohnung ein, quasi zur Besichtigung. Nichts ungewöhnliches, dachte ich mir. Wir waren ja Freunde. Er gab mir etwas zu trinken und wir redeten noch. Er saß auf einer anderen Couch. Nachdem er aber von der Toilette wieder kam, setzte er sich direkt und dicht neben mich. Irgendwann lag sein einer Arm hinter mir und seine andere Hand war auch nicht sonderlich viel später auf meinem Bein. Aber anstatt die Hand nur hinzulegen, musste er sie noch bewegen.
Ich war wie versteinert. Innerlich und äußerlich. Ich wusste nicht, was ich machen soll. Wie ich ihm mitteile, dass ich das absolut nicht will. Aber anstatt meine Grenzen durchzusetzen und dies zu äußern, dachte ich daran, dass ich ihn nicht verletzen darf und dass ich da irgendwie rauskommen muss, aber so, dass es später nicht komisch ist, wenn man sich wieder sieht, was eigentlich wöchtlich der Fall war. Ich möchte die Geschichte teilen, um anderen mitzuteilen, dass man das äußern sollte. Ich bin zwar auch der Meinung, dass er das hätte sehen müssten, wie unwohl ich mich fühlte. Wenn man quasi regungslos da sitzt, nicht lächelt und einem sonst total der Schock ins Gesicht geschrieben ist, dann kam man eigentlich davon ausgehen, dass das Interesse nicht so hoch ist. Er hat das nicht verstanden oder wollte es nicht sehen, keine Ahnung. Aber anstatt daran zu denken, was ihr ihm antut, wenn ihr nein/stop sagt, denkt daran, was es mit euch macht, wenn ihr es über euch ergehen lasst. Aus der Situation habe ich mich irgendwann noch rauswinden können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: