Ankreidung Nr.199

Ich möchte auch gerne eine Geschichte mit euch teilen: Ich bin nachts betrunken nach Hause gelaufen und plötzlich kam ein Radfahrer von hinten und hat mir im vorbeifahren auf den Po gehauen. Durch den Alkohol habe ich kaum realisiert, was genau passiert ist. Erst Tage später habe ich das richtig einordnen können. Seit dieser Nacht trinke ich kaum noch und wenn, dann nur in sicheren Umgebungen. Generell habe ich seitdem Probleme, die Kontrolle abzugeben, weil ich immer fürchte, es könnte dann ausgenutzt werden.

Und wieder mal ein Beispiel, bei dem klar wird, dass ein:e Betroffene:r mit „nur“ einem einzigen Vorfall ziemlich lange zu kämpfen hat. Viele Menschen beschäftigt so etwas über mehrere Jahre hinweg und es beeinträchtigt deren Leben massiv.
Deshalb: Jedes Mal ist ein Mal zu viel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: