Ankreidung Nr.220

Ich stand Freitag nachts nach einem Winterball im Ballkleid am Luisenplatz. Das hat 2 Vögel angelockt. Der erste war alleine unterwegs und hat schon sehr voll gewirkt. Er hat versucht mich anzusprechen und gefragt, wie’s mir geht. Ich habe ihm deutlich gesagt, dass ich müde und genervt bin und nur nach Hause möchte und kein Interesse daran habe, mit ihm zu reden und er kein junges Mädchen, das nachts alleine am Lui steht, ansprechen/angraben soll, weil das f*cking scary ist. Er war dann kurz weg, kam dann aber ca. 10 Minuten später wieder. Ich habe mich wiederholt, worauf er fragte, ob er irgendwas getan hätte und warum ich nicht mit ihm sprechen will. Habe ihm dann gesagt, ich kenne ihn nicht, er kann gar nichts getan haben, ich habe einfach kein Interesse und er soll mir nicht auf den Sack gehen. Ich weiß nicht, ob er dann gegangen ist, weil ich mich langsam aufgeregt habe oder weil andere langsam aufmerksam geworden sind.

Wenn jemand nicht mit einer fremden Person reden will, ist das das gute Recht dieses Menschen. Niemand ist verpflichtet, mit jemandem zu sprechen wenn derjenige einem entweder ein ungutes Gefühl gibt oder auch einfach wenn man keine Lust hat zu reden. Dabei muss auch überhaupt keine Begründung „mitgeliefert“ werden. Dann ist es völlig unangebracht es ein zweites oder gar drittes Mal zu versuchen. Wie immer gilt hier: Nein heißt Nein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: