Ankreidung Nr.226

Hey ihr tollen Menschen!
Ich bin gerade super froh darüber, euch gefunden zu haben! In dem vergangenen Monat wurde ich zweimal hier in Darmstadt sexuell belästigt, weswegen das Thema in mir sehr stark präsent ist. Deswegen würde ich das auch gerne mit euch teilen.

Das erste Mal ist jetzt 3 Wochen her. Ich war bei einem Kumpel in der Rheinstraße und war abends gegen 8 Uhr auf dem Weg Richtung Luisenplatz, um meine Bahn nach Hause zu nehmen. Auf dem Weg kam mir ein Junge entgegen, der mich schon etwas fasziniert angeguckt hatte, weswegen ich irgendeinen Instinkt hatte, dass er mir jetzt folgt. Da ich Kopfhörer in den Ohren hatte, konnte ich nichts hören und habe mich deswegen umgedreht, um nachzusehen. Plötzlich sah ich, wie er auf mich zugerannt kam. In dem Moment hatte ich schon etwas Angst, aber diese hat er mir ein wenig genommen, weil er meinte, dass er meine Augen richtig schön findet und die Chance nicht verpassen wollte, mir das mitzuteilen. Ich habe mich in dem Moment natürlich über das Kompliment gefreut und fand es sehr mutig.
Nachdem wir dann ein bisschen gequatscht hatten, weil ich ihn für freundlich empfunden habe, hatte das Gespräch irgendwie eine plötzliche Wendung. Er fing an über Se* zu reden und hatte Fragen gefragt wie „Ich kann richtig lange Se* haben, weil ich nicht kommen kann. Wie lange hast du gerne Se*?“ oder „Lässt du dich auch ohne Gummi f*cken, weil dann wird’s richtig lang?“ Auf diese Fragen habe ich nur geantwortet, dass ich ihn nicht kenne und er mir solche Frage nicht zu stellen hat. Daraufhin nahm er meine beiden Hände ganz fest und kam immer näher zu mir. In dem Moment hatte ich wirklich Angst, dass ich gleich vergewaltigt werde. Ich habe dann gehört, dass von hinten eine Bahn kommt und gesehen, dass das meine ist. Ich habe mich dann sehr gewaltvoll von ihm losgerissen und bin vor ihm weggerannt. Er ist am Anfang auch auf jeden Fall hinter mir her, aber ich weiß nicht, ob er noch mit in die Bahn gestiegen ist, weil ich ihn danach nicht mehr gesehen habe.

Ein Kompliment ist was schönes, aber eine solche Wendung in einem Gespräch ist mit einer fremden Person nicht zu rechtfertigen und ist eine sexuelle Belästigung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: