Philosophie

Was ist Catcalling?

Catcalling ist eine Form der Belästigung – vor allem sexueller Belästigung. Sie besteht aus unerwünschten Kommentaren, Gesten, Hupen oder auch Pfeifen. Hinzu kommen sexuelle Annäherungen oder das unerwünschte Berühren im öffentlichen Raum.

Was machen wir?

Belästigung kann jeden betreffen und jeder kann sich an uns wenden. Wir machen auf die Belästigung aufmerksam, indem wir ein Statement in die Nähe des Ortes des Geschehens kreiden. Wir kreiden jede Art der Belästigung an – nicht nur catcalls. Dabei beurteilen wir niemals, ob etwas Belästigung war oder nicht. Alles, was von der betroffenen Person als Belästigung wahrgenommen wurde, ist es auch. Anschließend wird die gesamte Erfahrung mit dem Statement zusammen auf unserem Instagram-Account (catcallsofdarmstadt) und hier auf der Website veröffentlicht.

Es geht uns nicht darum, einzelne Täter anzuprangern oder zu identifizieren, sondern darum, ein Bewusstsein in der Gesellschaft zu schaffen, dass (sexuelle) Belästigung ein alltägliches Problem ist. Bevor ein Problem gelöst werden kann, muss darüber gesprochen werden! Des Weiteren ist es uns wichtig, Betroffenen eine Stimme zu geben, auf Hilfsangebote aufmerksam zu machen und ihnen zu zeigen, dass sie nicht allein sind.

Warum machen wir’s?

Unzählige Menschen, meist Frauen, haben catcalling schon einmal erlebt. Oft kann man in diesen Situationen wenig machen, außer die Belästigung zu ignorieren. Wir geben jedem die Möglichkeit, die eigenen Erlebnisse anonym öffentlich zu machen und zu teilen. Pfiffe und Sprüche sind sexuelle Belästigung und kein Kompliment! Niemand trägt durch das Aussehen oder die Kleidung Schuld! Sexuelle Belästigung darf nicht zur Normalität gehören und wir machen darauf aufmerksam!

%d Bloggern gefällt das: